SPD-Stadtbezirksgruppe Oberstein mit hohem Konsens

Pressemitteilung

Während ihrer letzten Sitzung in der Gaststätte Zur Ewigen Lampe herrschte große Einigkeit unter den Mitgliedern der SPD-Stadtbezirksgruppe Oberstein.

So äußerte man sich zu dem geplanten, konzentrierten Antennenstandort im Pfaffenwald ablehnend wegen zu starker, vor allem optischer, Beeinträchtigung des Stadtteils Oberstein.
Thematisiert wurden auch die Wasserpreise, die dem Stadtrat zum Ende des Jahres als Beschlussfassung vorgelegt werden. Die SPD-Stadtbezirksgruppe Oberstein (besetzt mit den vier Stadtratsmitgliedern Jost, Schmidt, Worst und Mähringer) wird weiterhin auf Erfüllung der sozialen Ausgewogenheit in der Preisfindung pochen. Zweifelsfrei werden wir hier unseren Kurs konsequent einhalten, und die zu erwartende Diskussion bestimmt und kritisch zugleich begleiten, äußerte der Vorsitzende Jupp Mähringer. Die so genannten sozial schwächer gestellten Bürgerinnen und Bürger werden sich auf unser Votum verlassen können. In Abgrenzung zu anderen Gruppierungen, so Mähringer, werden wir keine Kehrtwendung vornehmen.
Abschließend wurde noch ein Vorschlag zur Vergabe des städtischen Kulturpreises 2009 erörtert.