AktuellErste Infostände in den Stadtgebieten: Georg-Weierbach, Kirchenbollenbach und dem Wohngebiet auf der Struth

Der Auftakt zum Wahlkampf in der Öffentlichkeit hat nun begonnen für die Idar-Obersteiner SPD. Am 15. März standen schon Kandidatinnen und Kandidaten, wie Anette Schulz, Eva Maria Budau, Jupp Mähringer, Knut Hennchen, Paul Kruschel und Thorsten Hosser, in Georg-Weierbach, Kirchenbollenbach und im Wohngebiet auf der Struth, und warben um Wählerstimmen für die SPD Stadtratsliste.
Trotz wechselhaftem Wetter bezeichnete der SPD-Spitzenkandidat auf der Liste für die Stadtratswahl, Jupp Mähringer, den Auftakt als gelungen in Hinblick auf alle folgenden Aktionen des SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein im Europa -und Kommunalwahlkampf 2019. Bei weiteren Ständen, freuen wir uns über gute Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt.

Infostand

Auf der Stuth in Oberstein mit Thorsten Hosser, Knut Hennchen, Anette Schulz, Eva-Maria Budau und Jupp Mährigner (v.l.n.r.)

Infostand

In Gerorg-Weierbach mit Jupp Mährigner, Paul Kruschel, Thorsten Hosser, Anette Schulz und Knut Hennchen (v.l.n.r.)

Infostand

In Kirchenbollenbach mit Thorsten Hosser, Knut Hennchen, Dirk Backes, Anette Schulz, Jupp Mährigner und Paul Kruschel (v.l.n.r.).

 

Text:     Jupp Mähringer
Bilder: Thorsten Hosser

 

 

Veröffentlicht am 17.03.2019

 

AktuellSPD Stadtverband besichtigt Feuerwache 1

Ehrenamt soll wertgeschätzt werden – das ist der Feuerwehr Idar-Oberstein ein großes Anliegen. Zu diesem und vielen weiteren Themen referierten der Wehrleiter der Feuerwehr, Jörg Riemer und Wachführer der Feuerwache 1, Wolfgang Veeck am Donnerstagabend, den 7.2.2019, vor zahlreichen Genossen. 
Der SPD Stadtverband Idar-Oberstein informierte sich bei der Feuerwache 1 über die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr im Stadtgebiet. Auch Problematiken und Wünsche nach Verbesserungen wurden an die SPD-Mitglieder herangetragen. In den vier Feuerwachen sind aktuell insgesamt ca. 170 aktive Mitglieder tätig. Im Jahr 2018 waren die Feuerwehrmänner & -frauen in 307 Einsätzen durchschnittlich über 300 Stunden pro Person im Einsatz. Davon zeigten sich die Genossen beeindruckt. Den Wunsch innerhalb der Feuerwehr nach größerer Anerkennung der Haupt- und Ehrenamtlichen könne jeder der Anwesenden nachvollziehen. Im Anschluss an den Vortrag konnte sich der SPD Stadtverband in einem Rundgang einen Überblick über die Räumlichkeiten sowie die technische Ausstattung der Feuerwehr machen. 
Die Vorsitzende des Stadtverbands Eva-Maria Budau schloss den Besuch mit den Worten: „Wir haben jetzt einen anderen Blick auf die Aufgaben und Bedürfnisse der Feuerwehr bekommen. Ich danke Ihnen für die Zeit, die Sie uns geopfert haben, für die Informationen und die ehrlichen Worte. Die Ausgaben und Aufgaben sind wichtig für die Sicherheit unserer Stadt.“

Authorin: Stephanie Schepp
Bild: Thosten Hosser

 

Veröffentlicht am 13.02.2019

 

AktuellNeues Stadtratsmitglied Karin Mähringer vereidigt:

 

Als Nachrückerin für die verstorbene Elisabeth Jost wurde Karin Mähringer als neues Stadtratsmitglied in der letzten Sitzung des Stadtrates am vergangenen Mittwoch vereidigt. Bislang war sie für die SPD im Kulturausschuss stellvertretend tätig. Bei der Kommunalwahl 2014 erzielte Karin Mähringer mit 3055 ein hervorragendes Personenstimmenergebnis und konnte einige Listenplätze nach vorne rücken.

Wir wünschen Karin Mähringer für den Rest der Legislatur und ihre politische Arbeit ein gutes Händchen und angenehme Debatten.

 

Veröffentlicht am 01.02.2019

 

RSS-Nachrichtenticker