Antrag SPD-Fraktion an OB Frühauf zur Behandlung des Forderungskataloges aus der Etatrede

Aktuell

Nachfolgende Forderungen aus der Etatrede der SPD-Stadtratsfraktion Idar-Oberstein bzw das weitere Vorgehen sollten bis Ende Februar diesen Jahres in einer Ausschusssitzung des Stadtrats erörtert werden. Diesen Antrag legte Fraktionsvorsitzender Jupp Mähringer dem Oberbürgermeister in Verbindung mit diesem Katalog vor:

  • Stärkere Beteiligung und Einbindung der Bürger an das städtische Geschehen, herbeigeführt über regelmäßig stattfindende Bürgerversammlungen in den einzelnen Stadtteilen, durchgeführt von OB Frühauf unter Beteiligung von Vertretern der Stadtratsfraktionen.
  • Begehungen der städtischen Kitas und Grundschulen mit Bewertung der Infrastruktur durch den Bau- und Umweltausschuss innerhalb der nächsten Legislaturperiode, also ab Mitte 2019.
  • Intensive Anwerbung des Einzelhandels zur Ansiedlung in den Stadtzentren. OB Frühauf sollte Kontakt mit Drogerieunternehmen Müller aufnehmen zur Prüfung der erneuten Einrichtung einer Filiale.
  • Durchführung einer Veranstaltung „Ehrenamtsbörse“ zur Wertschätzung der vielen ehrenamtlich wirkenden Bürger und gleichzeitig Werbung für die Sache aufgrund Darstellung der vielfältigen Betätigungsfelder