SPD Stadtverband Idar-Oberstein besucht Bengel-Industriedenkmal

Aktuell

Zum Besuch des Industriedenkmals Jakob Bengel in Oberstein erwartete Karl-Dieter Braun insgesamt 18 Vertreter des SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein. Gleich zu Beginn erläuterte er die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen, die bis Ende 2017 durchgeführt wurden. So sind z.B. Heizungsanlage, Elektroanlage erneuert und das Industriemuseum ist auch in punkto Brandschutz ertüchtigt worden.

In einer lockeren Atmosphäre erfuhren die Besucher die gesamte Historie des Betriebes und die geschichtsträchtige Entwicklung bis zum Stillstand der Produktion. Daran knüpfte dann die Idee zur musealen Herrichtung als Relikt einer erfolgreichen Schmuckepoche, was auch weiterhin nur mit Unterstützung von Förder- und Sponsorengeldern sowie enormen ehrenamtlichen Engagement möglich erscheint. Der reguläre Betrieb „Industriemuseum“ begann dieses Jahr zu laufen.

Im Anschluss folgte ein Rundgang durch die interessante Dauerausstellung nach Besichtigung des modernisierten Empfangsbereiches in teilweise alt-sanierten Räumlichkeiten.

Die SPD'ler zeigten sich nach zwei Stunden sehr angetan von der Führung durch das Haus und den einzelnen Vorträgen. Es stimmte sie froh, dass ein Stück Industriegeschichte aufrechterhalten wird, klein aber fein. Es ist geradezu ideal, dass der Besucher den Eindruck erhält, als ob der Betrieb noch laufen würde. Vorsitzender Jupp Mähringer dankte Herrn Braun im Namen der Gruppe für die zahlreichen Anekdoten und Informationen.