AktuellAls ehrenamtliche Richter vorgeschlagen

Aufgrund einer Meldung der Nahe-Zeitung vom 26.09.2018 gibt es besonderen Grund zur Freude im SPD-Stadtverband Idar-Oberstein.
Der Kreistag Birkenfeld hat auf der Vorschlagsliste für ehrenamtliche Richter am Verwaltungsgericht Koblenz per Beschluss unter anderen unseren ehemaligen Geschäftsführer Rainer Löv sowie unseren derzeitigen Geschäftsführer Thorsten Hosser bestellt.
Wir gratulieren Rainer und Thorsten ganz herzlich zu ihrer Berufung und wünschen ihnen im Falle eines Einsatzes am Gericht eine gute Hand bei den zu fällenden Entscheidungen.

Author: Jupp Mähringer

 

Veröffentlicht am 30.09.2018

 

AktuellKreiskonferenz/-parteitag des SPD-Kreisverbandes Birkenfeld in Mackenrodt am 28.09.2018

Nach anfänglichen Grußworten wurden von der Versammlung unter Leitung der stv. Kreisvorsitzenden Eva Milisenda die Vertreterinnen und Vertreter für die Landesvertreterversammlung zur Europawahl 2019 (am 20.10.2018 in Ochtendung) bestimmt. Gewählt wurden Hans-Jürgen Noss, Eva Milisenda, Eva-Maria Budau und Stefan Worst. Damit gehören drei Vertreter unseres Stadtverbandes dieser Abordnung an!! Während der Auszählung der Stimmen stellte sich der Kandidat des Regionalverbandes Rheinland für die Europawahlen 2019, Norbert Neuser, vor. Ihm werden gute Chancen für eine Wiederwahl in Ochtendung gegeben, sitzt er doch seit 10 Jahren bereits im EU-Parlament und ist innerhalb der sozialdemokratischen Fraktion Beauftragter für Entwicklungspolitik.

Übergangslos fand der Kreisparteitag statt, wobei der Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Noss seinen Bericht ablieferte. Der Tätigkeitsbericht der Kreis-Jusos erfolgte als schriftliche Beilage. Danach wurde die Landratswahl analysiert. Das erste Wort hierzu hatte der Kandidat Jörg Petry, der seinen Beitrag aus unserer letzten Mitgliederversammlung wiederholte. Die ausführliche Diskussion über den Ausgang der Landratswahl, Zustand der SPD, Chancen für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr sowie Möglichkeiten der Kandidatenfindung fand ein sehr positives Echo bei den Teilnehmern. Es wurde ausgiebig diskutiert.

Schließlich erfolgte eine Satzungsänderung einstimmig (Zweidrittelmehrheit war erforderlich): Die Einberufung zu Kreisparteitagen (alle zwei Jahre) hat nun spätestens zwei Wochen (zuvor vier Wochen) vor dem Parteitag zu erfolgen.


 

Author: Jupp Mähringer

 

Veröffentlicht am 30.09.2018

 

AktuellNorbert Neuser erhält 100 %!!!

v.l.n.r: Hendrik, B-Kandidat Lucke und Norbert

Wie erwartet schickt der SPD-Regionalverband Rheinland erneut Norbert Neuser (Boppard) als Kandidaten für die Europawahlen 2019 in das Rennen um den einzigen „sicheren“ Listenplatz der rheinland-pfälzischen SPD. Im Oktober wird er sich der Konkurrenz aus Rheinhessen und der Pfalz stellen müssen, die ebenso ihre Kandidaten gewählt haben.
Am Außerordentlichen Regionalparteitag am 22.09.2018 in Emmelshausen nahmen von unserem Stadtverband Eva-Maria Budau, Karin und Jupp Mähringer als Delegierte des Kreisverbandes Birkenfeld teil. In ihren Grußworten reflektiertenen Vorsitzender Hendrik Hering als auch Landesvorsitzender Roger Lewentz die aktuelle Situation in Berlin. Sie zeigten sich insbesondere erleichtert über die Entwicklung, die eine neue Entscheidung über das Maaßen-Schicksal vorsieht.
Rudolf Scharping leitete dann zur Thematik Europa mit einer feinen Rede über, bevor der Belgier Karl-Heinz Lambertz (Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen) ein ausgezeichnetes Referat über die Stärke des vereinten Europas hielt. Nun war Norbert an der Reihe und zog wieder alle Register aus seinem Wirken im EU-Parlament (bisher zwei Legislaturperioden. Den Dank der 168 Delegierten erhielt er mit dem einstimmigen Zuspruch zu seiner Kandidatur ohne Konkurrenz.
Das sah bei der Bewerbung zur B-Kandidatur anders aus: Hier setzte sich Karsten Lucke unter den vier Bewerbern mit 50 % der Stimmen durch. Er brachte die besten fachlichen Voraussetzungen mit, da er beim Europäischen Bildungswerk beschäftigt ist.
Abschließend wurden drei Anträgen gestellt und mehrheitlich beschlossen: Die Europawahl soll mit intensiverem Wahlkampf vorbereitet werden, die SPD muss aufs Land (Chancen zur Mitwirkung erhöhen)  und das Thesenpapier „entweder Seehofer oder wir“.
Nach drei Stunden endete die qualitativ gute Veranstaltung.

 

Veröffentlicht am 23.09.2018

 

Aktuell1. Demokratiefest 2018 beim Kibb Idar-Oberstein

Im Jahr 2007 bestimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 15. September als Internationalen Tag der Demokratie.

Dieser Tag wurde am 15. September 2018 nun erstmals in Idar-Oberstein mit einem Fest gewürdigt. „Die Idee wurde vor ca. sechs Wochen geboren und dann direkt im Projekt „Demokratie leben – Partnerschaft für Demokratie“ umgesetzt“, erläutert Projektleiter Stefan Worst vom Internationalen Bund.

Circa 100 Personen besuchten das Fest, darunter zahlreiche SPDlerinnen und SPDler. Neben MdL Hans-Jürgen Noss und Bürgermeister Friedrich Marx waren die Stadträte Jupp Mähringer und Jörg Petry, das Kreistagsmitglied Elfi Retzler, das Verbandsgemeinderatsmitglied Rainer Mildenberger, als auch Eva Milisenda, Manuela und Thorsten Hosser vom Stadtverband Idar-Oberstein unter den Besuchern. „Dass so viele Genossinnen und Genossen anwesend waren freut mich natürlich besonders“, bemerkte Stefan Worst, der für die SPD im Stadtrat, als auch im Kreistag tätig ist.

Neben Livemusik von Revolution Inc. und Sonja Gottlieb, gab es Infostände von Parteien und Organisationen, als auch eine Präsentation der Ergebnisse der Themenwoche „Demokratie“, an der die IGS Herrstein/Rhaunen, die Realschulen plus aus Idar-Oberstein und die Realschule plus mit FOS Birkenfeld in Kooperation mit dem „Netzwerk Demokratie und Courage“ teilnahmen.

Das Projekt „Demokratie leben – Partnerschaft für Demokratie“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Im Landkreis Birkenfeld ist die Kreisverwaltung als federführendes Amt und der IB als Fach- und Koordinierungsstelle tätig.

Text: Stefan Worst
Bild: Thorsten Hosser

 

Veröffentlicht am 18.09.2018

 

AktuellSPD-Stadtverband I-O berichtet über Besuche von Veranstaltungen

SPD-Stadtverband Idar-Oberstein besucht zahlreiche Veranstaltungen
Der Monat September präsentiert sich immer mehr als Wonnemonat für Veranstaltungen und Festivitäten. Dies entspricht jedenfalls der Wahrnehmung von Vertretern des SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein. So zählten sie allein an den ersten beiden Wochenenden einige Open-Air-Aktionen in unserer Stadt, die allesamt gut besucht waren. Schützenfest des Schützenvereins 1858 in Idar, Wein- und Dorffest in Nahbollenbach, Rambekirb in Algenrodt, Oldtimereinfahrt auf dem Marktplatz Oberstein, Tag der Offenen Tür der Feuerwache 4 in Weierbach sowie die Wasserkirb in Hammerstein zeugten von einer lebendigen Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen und Verbänden in den Stadtteilen. Hier funktioniert das soziale Miteinander und die Bürger nehmen die Angebote gerne an. Für die SPD-Gruppe ergab sich darüber hinaus noch die Gelegenheit, den neu angelegten „Platz der Begegnung“ am Nahbollenbacher Festplatz mit Hilfe einer interessanten Führung von Helmut Franzmann (Offene Gruppe Nahbollenbach) kennenzulernen. Ebenso begrüßte das Führungsduo der Feuerwache 4, Wachführer Frank Knapp und sein Stellvertreter Hanno Stiltz,  die SPD’ler mit einer ausführlichen Einweisung in das zur Verfügung stehende Gerät. Zweifelsohne sind die von uns besuchten Veranstaltungen nur ein Ausschnitt der Gesamtheit aller Aktionen in unserer Stadt, meinte SPD-Stadtverbandsvorsitzender Jupp Mähringer. In dieser Beziehung ist in Idar-Oberstein viel los! Der Dank der SPD gilt insbesondere allen Veranstaltern. 

 

Veröffentlicht am 10.09.2018

 

AktuellMitgliederversammlung des  SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein im Stadtteil Hammerstein

Zur dritten Mitgliederversammlung in 2018 des SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein begrüßte Vorsitzender Jupp Mähringer 30 Mitglieder im  Hammersteiner Gemeindehaus. Zunächst standen erneut Delegiertenwahlen für die nächste Kreiskonferenz auf der Tagesordnung.
Danach wurden die Landratswahlen thematisiert. Jörg Petry zog ein persönliches Resümee zu seinem Wahlkampf in chronologischer Form: Von der Entscheidung zur Kandidatur mit seinen Erwartungen, seiner Wahlkampfanalyse und schließlich eine Bewertung des Ergebnisses. Den Mitgliedern des Stadtverbandes dankte er für die Unterstützung. Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Noss nahm ebenso ausführlich Stellung zu diesem Thema, bevor die Versammlung sehr intensiv und ausgiebig diskutierte.
Im IV. Quartal des Jahres wird der SPD-Stadtverband Neuwahlen durchführen. Der neue Vorstand wird dann die inhaltlichen und organisatorischen Massnahmen in Hinblick auf die Europa- und Kommunalwahlen in 2019 weiterführen.

 

Veröffentlicht am 06.09.2018

 

AktuellSPD-Mitglieder besuchen Sommerfest Siedlergemeinschaft Neuweg

Am Sonntag, 01.07.2018, trafen sich etliche Mitglieder der Idar-Obersteiner SPD zum traditionellen Frühschoppen beim Sommerfest der Siedlergemeinschaft Neuweg. Inmitten der Gruppe befand sich Landratskandidat Jörg Petry, der ausschließlich lobende Worte für die Ausrichtung dieses Sommerfestes fand. Auf dem Hinterhofgelände bereitete der Aufenthalt wirklich viel Spaß bei herrlichem Sommerwetter, einem riesengroßen Speisen- und Getränkeangebot der Siedlergemeinschaft sowie angenehmer Unterhaltung. Die SPD’ler Elisabeth Jost,  Hans-Walter Schmidt, Knut Hennchen, Manuela und Thorsten Hosser, Karin und Jupp Mähringer sowie Herbert Becker fanden erneut großes Gefallen an diesem beliebten Treffen, das sie nun schon seit einigen Jahren durchführen. Die Siedlergemeinschaft Neuweg zeigte sich für die Ausrichtung der mehrtägigen Feierlichkeiten jedenfalls sehr gut aufgestellt: Auffallend viele Jugendliche und Nachwuchsleute engagierten sich an den einzelnen Ständen als Helfer, was für die weiteren Aktivitäten des Vereins erfreulicherweise positiv blicken lässt.

 

Author: Jupp Mähringer

 

Veröffentlicht am 02.07.2018

 

AktuellSPD-Fraktion besuchte AWO-Stadtranderholung 

Auch in diesem Jahr besuchten Mitglieder der Idar-Obersteiner SPD-Stadtratsfraktion sowie der Geschäftsführer des SPD-Stadtverbandes, Thorsten Hosser mit Ehefrau Manuela, die AWO-Stadtranderholung  im Stadengelände Tiefenstein. Nach Begrüßung durch den neuen Leiter Mike Stauder stellen sich die SPD’ler den Kindern der Ferienaktion vor und wünschten ihnen weiterhin viel Spass und Gemeinschaftssinn für die nächsten Wochen. Bei  hervorragendem Sommerwetter überreichten sie dann reichlich mitgeführtes, saisonales Obst, das von den Kindern gerne angenommen wurde.  Im Anschluss standen die Stadträte Horst Hotschicke, Frank Forster, Stefan Worst und Jupp Mähringer dem  „Reporter-Team“ (aus den Teilnehmern der Standranderholung gebildet) zur Beantwortung zahlreicher Fragen bereitwillig zur Verfügung. Hintergrund der Aktion: Zum Abschluss der dreiwöchigen Ferienaktion soll eine Zeitung  oder Homepage u.a. mit Befragungen aller Besucher vorgestellt werden. Abschließend dankten die SPD-Vertreter Mike Stauder und seinem Team für das ehrenamtliche Engagement und wünschten allen noch eine gute Ferienfreizeit. 

 

Author: Jupp Mähringer
Foto: Thorsten Hosser

 

Veröffentlicht am 29.06.2018

 

AktuellSPD-Sommerfest 2018 im Jahnhaus

Der SPD-Stadtverband Idar-Oberstein feierte sein diesjähriges Sommerfest im Außenbereich des Jahnhauses, Stadtteil Algenrodt.
Stadtverbandsvorsitzender Jupp Mähringer begrüßte 55 Mitglieder und Gäste, insbesondere den Kreisvorsitzenden und Mitglied des Landtages Hans-Jürgen Noss, Bürgermeister Friedrich Marx sowie den mittlerweile 90-jährigen, ehemaligen Landtagskandidaten Edgar Mais. Äußerst erfreulich war wiederum die Anwesenheit einiger Jusos, unter Ihnen der Juso-Vorsitzende Moritz Forster.
Nach der kurzen Begrüßung stellte der SPD-Landratskandidat Jörg Petry sein Wahlprogramm vor. Jupp Mähringer sicherte ihm von Seiten des Idar-Obersteiner Stadtverbandes weiterhin volle Unterstützung zu. Es folgten Mitgliederehrungen der anwesenden SPD-Jubilare durch den Kreisvorsitzenden: Karin Mähringer wurde für 10-jährige Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet. Vier Jahrzehnte lang  Mitglied in der SPD  sind Udo Hüster und Dieter Späth. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Rainer Löv und Bernd Schleich geehrt.
Nach diesem offiziellen Teil gab es ausreichend Zeit und Gelegenheit zu interessanten Gesprächen bei einem großen Angebot an Speisen und Getränken, sowie Kaffee und Kuchen. Für die Organisation des gelungenen Festes dankte Mähringer dem Geschäftsführer Thorsten Hosser und seiner Frau Manuela sowie allen Helfern/innen ganz herzlich. 
 

 

Author:Jupp Mähringer
Foto:Thosten Hosser

 

Veröffentlicht am 17.06.2018

 

AktuellMitglieder/innen des SPD-Stadtverbandes Idar-Oberstein besuchen EU-Parlament in Straßburg

Auf Einladung des SPD-Europaabgeordneten Norbert Neuser (Boppard) begaben sich einige Mitglieder/innen des Stadtverbandes am 14./15. Juni auf eine  zweitägige, politische Bildungsreise nach Straßburg. Perfekt organisiert und begleitet von Horst Müller (Bürgerbüro Neuser) ging es morgens am Obersteiner Bahnhof zunächst nach Kirn und  Bad Kreuznach zum Aufsammeln aller Teilnehmer/innen. Nach der Ankunft zur Mittagszeit erläuterte eine Referentin in einem Informationsgespräch die Aufgaben des Europäischen Parlamentes. Dies ging nahtlos über in eine Diskussion mit unserem EU-Abgeordneten Neuser. Nach seiner Vorstellung mit den einzelnen Aufgabengebieten und –schwerpunkten stand er für alle möglichen Fragen zur Verfügung. Es folgte die Teilnahme an einer Plenarsitzung auf der Tribüne des EU-Parlaments, wobei es sich um eine große Anzahl von Abstimmungen und Anfragen handelte. Am späten Nachmittag verließ die Gruppe nach einem Aufenthalt in der Innenstadt den EU-Sitz Straßburg und checkte im Hotel in Achern ein. Zum Tagesabschluss fand hier das gemeinsame Abendessen mit MdEP Neuser statt, was viele Teilnehmer/innen für weitere Gespräche und Erinnerungsfotos nutzten.
Am zweiten Tag folgte ein Besuch der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert Gedenkstätte in Heidelberg mit einer zweistündigen Führung. Im Anschluss hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit, Heidelberg mit einem individuellen Stadtbummel zu erkunden, bevor die Rückreise dieser gelungenen politischen Bildungsreise angetreten wurde.

 

 

Author :Jupp Mähringer

 

Veröffentlicht am 15.06.2018